Zum Hauptinhalt springen

Organisation von Wettbewerb

Organisation und Durchführung eines Gesamtleistungsverfahrens für die Sanierung und Erweiterung einer Schule in Minergie-P

Die Schulanlage Friedbühl in Oberhofen oberhalb des Thunersees soll erweitert werden, wobei das als erhaltenswert klassifizierte Schulhaus aus den 50-er Jahren zu sanieren und mit einer Zweifachturnhalle und weiteren Schulbauten zu erweitern ist. Die Neubauten sollen nach dem Minergie-P-Standard zertifiziert werden.

Um eine hohe städtebauliche und architektonische Qualität sicherzustellen und gleichzeitig Kostensicherheit zu erlangen, wird der Auftraggeberin ein Gesamtleistungsverfahren vorgeschlagen. In einem selektiven Verfahren bewerben sich Teams, bestehend aus Totalunternehmer (TU), Architekt, Landschaftsarchitekt, Gebäudetechnikingenieuren und Bauingenieuren. Mit den selektionierten Teams wird ein anonymes Wettbewerbsverfahren durchgeführt, in welchem bei der Beurteilung vor allem Städtebau, Architektur, und Aussenraumgestaltung, sowie Schulbetrieb, Funktionalität und Flexibilität gewichtet werden. In einer weiteren Stufe wird mit den drei besten Teams der vorigen Stufe mit Beteiligung des Beurteilungsgremiums in Form von Workshops eine nicht-anonyme Gesamtleistungsstudie durchgeführt.  Die verbliebenen Teilnehmer geben nebst den Projektplänen einen Baubeschrieb und einen verbindlichen TU-Preis für die schlüsselfertige Erstellung der ganzen Schulanlage ab. Auch dokumentieren die Teilnehmer in der Schlussabgabe, wie die ganze Baurealisierung bei laufendem Schulbetrieb realisiert werden kann.

Auftraggeber

  • Schulverband Hilterfingen
  • Zusammenarbeit mit BPG AG

Ziel

  • Schaffung von fortschrittlichen Schulräumen und Arbeitsplätzen für die Lehrerschaft
  • Durchführung eines Gesamtleistungswettbewerbs zur Erlangung eines Projektes von hoher Qualität mit Kostensicherheit

Leistungen Momoswiss

  • Erarbeitung des Raumprogramms in Zusammenarbeit mit hierfür bestimmten Lehrern und einem Spezialisten für Schulsport (Workshops)
  • Erstellung des Programms zum Studienauftrag (inkl. Beurteilungskriterien zu den verschiedenen Stufen)
  • Organisation des Wettbewerbs, Verfahrensbegleitung
  • Einsitz im Beurteilungsgremium (Experte)

Nutzung

  • Schulräume, Arbeitsplätze für Lehrpersonen, Zweifach-Turnhalle, Tagesschule

Standort

  • Oberhofen

Kennzahlen

  • ca. CHF 29 Mio Erstellungskosten